tfionline Sign in

März 24, 2020

Der sicherste Ort

Eine Zusammenstellung

[The Safest Place]

Woran denkst du bei dem Wort Zuflucht? Vielleicht an ein imposantes Gebäude mit Schlössern an den Türen, vielleicht an eine dickwandige Festung oder vielleicht an etwas so Einfaches wie ein Vordach, um dich bei einem Wolkenbruch trocken zu halten. Welches Bild dir auch immer in den Sinn kommt, man kann sich einig sein, zu sagen, ein Zufluchtsort ist ein sicherer Ort. Wenn die Bibel Gott als unsere Zuflucht beschreibt, dann heißt das, Gott ist unser sicherer Ort, wenn wir Schutz vor etwas brauchen.

Wenn wir Gott als unsere Zuflucht kennen, können wir ihm freier vertrauen. Wir brauchen keine Situationen oder Menschen zu fürchten, die unser Wohlergehen bedrohen, sei es in einem physischen oder geistlichen Sinn. Es gibt keine Situation, der wir uns jemals stellen werden, die sich der Kontrolle Gottes entzieht, so dass der beste Ort, an dem wir sein können, stets bei Ihm richtig ist. „Der Name des Herrn ist eine feste Burg; der Gottesfürchtige flüchtet sich zu ihm und findet Schutz.“ 1

Eine Frage, die sich stellt, ist: „Wie mache ich Gott zu meiner Zuflucht?“ Es ist leicht, sich eine physische Zuflucht vor einer Gefahr vorzustellen, aber wie können wir Gott, den wir nicht sehen können, zu unserer Zuflucht machen?

David ist ein großartiges Beispiel für jemanden, der Gott als seine Zuflucht kannte. Zu verschiedenen Zeitpunkten seines Lebens war David auf der Flucht vor Menschen, die ihn buchstäblich töten wollten, aber er fand immer Sicherheit in Gott. „Er ist mein Fels und meine Hilfe, meine Burg, in der mir nichts geschehen kann. Meine Rettung und meine Ehre kommen allein von Gott. Er ist meine Zuflucht, ein sicherer Fels, auf dem kein Feind mich erreicht.“ 2 Ein einfacher Weg, Gott zu unserer Zuflucht zu machen, besteht darin, Ihn einfach darum zu bitten. David sagte: „Schüttet ihm eure Herzen aus.“ Das hat David die ganze Zeit getan. Er schüttete Gott sein Herz aus über das, was in seinem Leben vor sich ging, und bat Gott, in seinem Namen zu intervenieren. Wenn wir uns an Gott um Hilfe oder Schutz wenden, beginnen wir, Ihn als unsere Zuflucht zu kennen. …

Gott ist unsere Zuflucht. Das bedeutet jedoch nicht, dass Er uns nie in schwierige oder gefährliche Situationen führen wird. Jesus führte die Jünger in ein Boot, wohl wissend, dass sich ein heftiger Sturm zusammenbraute; die Jünger hatten schreckliche Angst, aber Jesus, ihre Zuflucht, beruhigte den Sturm. 3 Wenn wir in Gottes Willen sind, können wir selbst den gefährlichsten Situationen mit Zuversicht begegnen, denn Gott ist mit uns.

Unzählige Male führte Gott die Israeliten in Schlachten gegen Armeen, die viel mächtiger waren als sie, doch, wenn sie Gott vertrauten und Ihm gehorchten, kamen sie immer als Sieger hervor (Vgl. Josua, Kapitel 6 und 8, als Beispiel). Jesus sagte uns: „Ich habe euch das alles gesagt, damit ihr in mir Frieden habt. Hier auf der Erde werdet ihr viel Schweres erleben. Aber habt Mut, denn ich habe die Welt überwunden.“ 4

Ganz gleich, wie die Umstände sind, der sicherste Ort ist immer im Zentrum von Gottes Willen. Er verspricht, unsere Zuflucht zu sein: „‚Ich werde dich nie verlassen und dich nicht im Stich lassen. Deshalb können wir zuversichtlich sagen: ‚Der Herr steht zu mir, deshalb fürchte ich mich nicht. Was können mir Menschen anhaben?‘“ 5 – Von gotquestions.org

*

Unser himmlischer Vater bietet uns Sicherheit und Frieden. Wir können auf Seine göttliche Fürsorge und Seinen Schutz vertrauen, aber wir müssen Ihm auch unsere Mitarbeit anbieten. Das tun wir, indem wir Ihm nahe bleiben – indem wir Ihn lieben und unser Bestes tun, um nach den Prinzipien zu leben, die Er in Seinem Wort dargelegt hat – und indem wir die notwendigen praktischen Vorkehrungen treffen. Wenn wir unseren Glauben und unser Vertrauen auf Jesus setzen, können wir uns darauf verlassen, dass Er uns beschützt oder vor Schaden bewahrt.

„Gott ist unsre Zuflucht und unsre Stärke, er hat sich als Hilfe in der Not bewährt.“ 7 Größer ist der, der in uns ist, als alles, was diese Welt uns entgegenwerfen kann. 8 Seine Liebe und der Heilige Geist können uns mit Kraft und einem gesunden Geist erfüllen. 9 Wir sind von Gott und Seinen Engelskräften umgeben und beschützt. 10 Wir können Gott vertrauen, dass Er Seine Versprechen erfüllt, und durch den Glauben an sie können wir Frieden finden, unabhängig von den Gegebenheiten um uns herum. Wir leben in gefährlichen Zeiten, aber da wir darauf bedacht sind, unseren Teil dazu beizutragen, können wir auf Seinen unfehlbaren Rat, Seine Vorwarnung, Seinen Schutz und Seine Fürsorge zählen. Wir sind gesegnet! – Maria Fontaine

*

Der sicherste Ort auf der Welt ist für dich in der Nähe von Gott und dort, wo Er dich haben möchte. Egal, wo das ist oder wer gegen dich ist, Er wird dich behüten. „Der Name des Herrn ist eine feste Burg; der Gottesfürchtige flüchtet sich zu ihm und findet Schutz.“ 11

Gott hat versprochen, die Seinen zu beschützen, aber ist dir jemals etwas Schlimmes passiert, seit du Ihn in dein Herz und dein Leben aufgenommen hast? Hat der Herr dich jemals in irgendeiner Weise durch einen Unfall, eine Notlage oder andere Schwierigkeiten leiden lassen?

Sieh dir an, was mit Hiob passiert ist! 12 Waren all die Katastrophen, die ihm und seiner Familie widerfahren sind, seine Schuld? Bestrafte Gott ihn für seine Sünden? Nein. All diese Dinge geschahen, weil der Teufel Gott fragte, ob er Hiob prüfen und in Versuchung führen könne, um zu sehen, ob er Hiob brechen und ihn seinen Glauben verlieren lassen könne. Der Herr ließ den Teufel Hiob allen Reichtum, dann seine Familie und schließlich seine Gesundheit wegnehmen. Es war alles eine Prüfung, die vom Teufel verübt, aber vom Herrn erlaubt wurde, um zu zeigen, dass Hiob Ihn trotz all dem weiterhin lieben und ehren würde. Und als Hiob die Prüfung bestand, segnete Gott ihn mit doppelt so viel, wie er verloren hatte. 13

Keine Sorge, Gott wird nicht zulassen, dass wir über das hinaus versucht werden, was wir ertragen können. 14 Er lässt nicht zu, dass der Teufel uns mehr gibt, als wir nehmen können, aber Er lässt uns manchmal vom Teufel testen, um zu sehen, ob wir uns auch unter schwierigen Umständen auf Ihn und Seine Verheißungen im Wort verlassen können.

Durch die ganze Bibel hindurch hat der Herr diejenigen, die sich an Ihn um Hilfe wandten, auf wundersame Weise ermächtigt und beschützt. Und die gleichen Wunder der Macht und des Schutzes, die zu biblischen Zeiten geschehen sind, können auch heute geschehen. „Jesus Christus ist gestern, heute und in Ewigkeit derselbe!“ 15 Wenn Jesus zu Seiner Zeit diese Wunder tun konnte, dann kann Er sie auch heute noch tun. Gott ist immer noch der Gott der Wunder, und was Er schon einmal getan hat, kann Er auch wieder tun.

Jesus sagte: „Mir ist alle Macht im Himmel und auf der Erde gegeben!“ 16 Das ist eine Menge Macht! Und wenn du Jesus in dein Leben und dein Herz aufgenommen hast, hast du auch Zugang zu dieser Macht. Gott hat nicht nur all diese Macht und diesen Schutz versprochen, sondern Er hat sie auch für dich und für jetzt und heute versprochen, wenn du daran glaubst! – David Brandt Berg

*

Viele machen sich heutzutage Sorgen um die Zukunft – und das ist kein Wunder. So wie die Dinge laufen, haben viele Grund zur Angst, was mit ihnen, ihrer Familie, ihrer Stadt, ihrem Land, ihrer Welt geschehen wird. Manchmal wünscht man sich vielleicht, man könnte ein Versteck finden, die Fenster und Türen vernageln und die Welt draußen lassen.

Es nützt nichts, so zu tun, als ob die Probleme nicht da wären, aber du brauchst keine Angst zu haben, denn ich passe auf dich auf. Wenn die Angst dich überwältigt, versteck dich in mir. Wenn du dich in einer gefährlichen Situation befindest, rufe mich um Hilfe an, und dann sei versichert, dass ich da sein werde, um dich zu beschützen. Wenn du nicht über deine Lieben wachen kannst, übergebe sie in meine Obhut. Wenn eine nationale oder internationale Krise ausbricht, werde ich für dich und die deinen einen sicheren Hafen in meinem Frieden schaffen.

Und nach diesem Leben wartet auf der anderen Seite ein besseres Leben. Der Himmel ist der Ort, an dem alles richtig gemacht wird. Du siehst also, es gibt zwar viel, worüber du dir Sorgen machen könntest, aber du musst dir um nichts Sorgen machen. Ich kümmere mich um dich! – Jesus, in Prophezeiung

 

Veröffentlicht auf Anker im März 2020.


  1. Sprüche 18,10.
  2. Psalm 62,7-8.
  3. Matthäus 8,23-27.
  4. Johannes 16,33.
  5. Hebräer 13,5-6.
  6. https://www.gotquestions.org/God-our-refuge.html
  7. Psalm 46,2
  8. 1. Johannes 4,4.
  9. 2. Timotheus 1,7.
  10. Psalm 34,7; 91,11.
  11. Sprichwörter 18,10.
  12. Vgl. Hiob 1,6-19.
  13. Vgl. Hiob 42,10-16.
  14. 1. Korinther 10,13.
  15. Hebräer 13,8.
  16. Matthäus 28,18.